Impressionen 2012

 

Auf dieser Seite werden immer wieder Bilder aus der Fertigung eingestellt. Ergänzungen auf dieser Seite werden in den NEWS und in der History nicht nachgeführt und auch nicht per Mail avisiert. Hier wird einfach festgehalten, was in der Werkstatt so geht!

 

Auf grosse Kommentare verzichten wir ebenfalls, falls aber Fragen bestehen:

 

Anfrage unter info@rc-schottel.ch sind möglich.

 

UpDate vom 29.07.2012

 

Manchmal will es einfach nicht so gehen, wir man gerne möchte.

 

Die Werft muss, aus gesundheitlichen Gründen, nun leider nochmals eine Pause machen. Modellbauer, welche eine Schottel-Steuerung von uns haben, werden weiterhin betreut (am besten E-Mail zustellen) und für Interessenten ist noch Lagerware vorhanden. Neu-Entwicklungen bleiben im Moment auf der Strecke. Kleine Projekte und Arbeiten, welche unseren Modellbau-Kollegen versrochen wurden, werden abgearbeitet, wir wollen ja niemanden hängen lassen. Anfragen per Mail werden selbstverständlich auch beantwortet. Damit werden im Moment auch keine grossen UpDates gemacht.

 

Hoffe, bald wieder soweit zu sein, dass das Hobby wieder erlebt werden kann.

 

Allen eine gute Fahrsaison und bis bald.

 

 

-   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   

 

 

UpDate vom 26.06.2012

 

Langsam kommt unsere Werft wieder in Fahrt. Die kleinen Umstellungen, welche schon lange geplant waren sind erfolgt. Die neue Laser-Anlage kommt auch langsam in die Gänge.

 

Ein Spezial-Servo ist in der finalen Montage; zwei Schottel sind in der Umbau-Phase (Anleitung wird dazu parallel erstellt); die Diva's sind in der Lackiererei.

 

 

 

 

 

 

 

Und wir wollen ja endlich wieder mal fahren, also schleusen wir alle Modelle durch die Werft und machen, sofern noch nicht erfolgt, die Umstellung auf 2.4 GHz.

 

Kleine Sachen eben ......

 

Die To-Do-Liste wird einfach nicht kleiner, da beim Abhacken einer Position sicher wieder eine neue dazukommt.

 

Im Moment steht die Offen-Ausschank-Anlage auf dem Tisch, da diese nicht mehr kühlen will. Und das genau jetzt, wo es wieder warm werden soll.

 

Und daneben ein Refit der Web-Seite, wobei das hier am meisten dauert.

 

 

UpDate vom 02.06.2012

 

Endlich, unser neues Konstruktions-Büro ist fertig geworden. Der Raum war vorher IT-Anlagen-Raum, Reparatur-Werkstatt und Büro.

 

Mit dem Firmen-Verkauf konnte endlich mal alles demontiert werden. Aus den sechs physischen Servern ist nun eine VM-Ware-Maschine geworden und damit brauchen wir weniger Energie und vor allem kein Klima mehr. Der Server ist gut versteckt und auch nicht mehr so laut. Elektriker-Termin ist noch offen, da wir da wohl eine andere Phase für die Kommunikation genommen haben und damit unser PowerLine in die Werkstatt nicht mehr funktioniert. Phasen-Koppler heisst das Zauberding.

 

Wir sind nun wirklich froh, wieder täglich in der Werkstatt zu sein. Das hat uns in der Uebergangszeit schon massiv gefehlt. Allerdings war auch die Phase der Erholung ein wichtiger Bestandteil.

 

Hier noch ein paar Bilder:

 

 

Blick in den neuen Raum

 

 

Arbeitsplatz Ruth

 

 

Arbeitsplatz Hans

 

 

Entwicklungs-Platz mit CAD-Equipement

 

 

Unser neuer IT-Anlagen-Raum, mit Plotter

 

 

Kommunikation, versteckt und keine Kabel am Boden

 

 

Präsentationen via Beamer, aber auch als Unterhaltung

 

 

Hat lange gedauert, bis der Wunsch nach einem solchen Raum erfüllt worden ist. Und alles in eigener Regie erstellt.

 

 

Nun ist mal eine Standort-Bestimmung notwendig und die To-Do-Liste muss wieder neu terminiert werden.

 

 

UpDate vom 03.05.2012

 

Wie alles im Leben dauert es und so hat uns unser Umbau der Büroräumlichkeiten stärker ausgebremst, als wir uns das gedacht haben. Vor dem Verputzen der letzten Wand ist das Material ausgegangen und wir haben (leider) das Produkt gewechselt. Folge, die verputze Wand musste nochmals runter, sah nicht gut aus. Dann wieder richtiges Material bestellen und mal warten!

 

Damit musste auch der Schreiner-Termin neu terminiert werden. Und und und. Dazwischen war auch noch unser Kurz-Trip nach Hamburg. Mitte Mai sollte nun alles fertig sein, dann kommen wieder Bilder. In der Werft geht ja was, einzig Dokus und Bilder bleiben auf der Strecke.

 

 

UpDate vom 25.03.2012

 

Es hat etwas länger gedauert, siehe UpDate vom 23.11.2012.

 

Nun ist die Werft wieder voll aktiv und die Seite wurde bereits teilweise überarbeitet. Noch liegen aber Berichte und Photos bereit, in die Seite eingepflegt zu werden. Bis Ende April wird dann die ganze Web-Seite, mit vielen neuen Infos, wieder Top-Aktuell sein.

 

 

UpDate vom 23.11.2011

 

Wie bereits am 8. Novemver 2011 angemerkt, sind wir im Betrieb ziemlich belastet. Dazu kommt nun, dass wir unser Unternehmen per 31. Dezember 2011, nach 20 Jahren intensiver Informatik-Arbeiten, unserem Rechtsnachfolger übergeben werden und damit zusätzlich belastet sind. Also fast keine Zeit für die Werft. Dafür wird es ab Mitte Januar 2012 wieder flott vorwärts gehen, da dann ohne Betrieb viel Freizeit entstehen wird.

 

 

UpDate vom 08.11.2011

 

Hochbetrieb im eigenen Unternehmen, damit muss das Hobby zurückstehen. Bis Ende Dezember ist noch viel im alten Jahr abzuarbeiten und die Werkstatt kann nicht mehr so viel besucht werden. Mitte Dezember 2011 wird dann aber ein grösseres Update aufgeschaltet. Bis dahin, viel Spass beim Modellbau.

 

 

UpDate vom 02.10.2011

 

Es ist wieder was gegangen und das Update war eigentlich schon früher geplant. Mit dem FTP-Zugang happert es wieder einmal bei meinem Provider, also ist der Umzug der Seite zu einem neuen Anbieter schon angedacht.

 

Die Rubriken, welche mit einem UpDate angepasst worden sind, sind jeweils mit einem "roten Stern" versehen, das erleichtert die Uebersicht.

 

Und hier noch etwas ganz Spezielles:

 

Ein Modellbauer hat die Test-Fahrt seines 80 kg schweren Kran-Schiffes hinter sich. Fünf Schottel mit der H&H-Steuerung, inkl. zwei Fahrregler sind in diesem Modell verbaut. So macht das Spass, steuern wie in der Wirklichkeit, das sieht man hier.

 

Und das ist ganz grosses Kino:

 

 

Alle, die mehr über dieses Schiff wissen möchten, hier noch ein Link dazu.

 

 

 

 

 

To-Do-Liste

 

 

An dieser Stelle wie immer eine kurze Uebersicht, was gelaufen ist und was in Planung und Produktion so alles läuft.

 

 

H&H Schottel-Steuerung

Das neue BIG-Servo, Version 2.00, ist fertig und erste Einheiten sind bereits ausgeliefert. Die Anleitung dazu ist unter "Handbücher" bereits eingestellt. Dieses Servo wird nun als Standard-Servo betrachtet. Wer Interesse hat, kann unter "Impressionen Fertigung" den ganzen Produktions-Ablauf im Detail besichtigen.

 

Das BIG-Servo, Version 1.00, ist noch als Lager-Ware vorhanden und wird abverkauft. Zwei Gründe haben zu diesem Entscheid geführt. Die Version 2.00 ist ein wenig kompakter und für Modellbauer, die den Umgang mit offener Elektronik nicht so gewohnt sind, einfacher zu handhaben. Damit sind so kleine Katastrophen wie abgerissene Kabel und abgebrochene Anschlüsse Vergangenheit. Die Fertigung der Version 2.00 ist auch weniger arbeitsintensiv.

 

Und damit hat sich auch der Preis nochmals bewegt. Hier liegen die Gründe in grösseren Einkaufsmengen des Rohmaterials, saubere Fertigungs-Abläufe für Serienbau und generell nur noch Fertigung mehrerer Einheiten. Dafür gibt es keine Sonder-Wünsche mehr, vor allem dann nicht, wenn noch keine Erfahrung im Steuern einer "echten Schottelsteuerung" vorhanden ist. Die Erfahrung hat gezeigt, am Schluss landet man wieder bei einem Standard-Servo.

 

Es wird noch ein neues Mini-Servo für kleinere Schiffe geben, hier ist noch was in Arbeit. Dieses wird aber kleiner sein als das heutige Mini-Servo. Hier ist ein Prototyp im Bau. Erste Auslieferung: 1. Quartal 2012.

 

Im Moment läuft die Produktion von neuen RC-Gebern, da das Lager leer ist. Auch hier ergibt sich eine Aenderung, die neuen Geber-Gehäuse werden aus schwarzem POM gefertigt. Zwei Vorteile: Passt optisch besser zur F14, resp. deren Derivaten. Zudem ist das Material günstiger und die Fertigung einfacher, da das aufwändige polieren der Geber-Schalen wegfällt. Deshalb auch hier eine Preis-Anpassung.

 

Ein Blick in die neuen Preislisten unter "Techn.Daten / Preise" lohnt sich. Es sind hier bereits Produkte gelistet, welche wir dann noch im Detail vorstellen werden.

 

 

 

Ruderlagen-Geber

Der Ruderlagen-Geber ist noch in der Phase 3D-Entwicklung und Fertigung von Test-Modellen. Kleine technische Probleme werden Schritt-für-Schritt gelöst. Der Geber wird definitiv aus POM sein und wird im Gehäuse versenkt werden. Wünsche, Ideen und Anregungen von Modellbauern aus den Foren fliessen hier noch ein. Als Konsequenz muss ein Partner, in Form eines Twin-Gebers, auch noch dazu entwickelt werden. Auslieferung erste Komponenten Anfangs 2012.

 

 

 

Neuer RC-Sender

Es wurde bereits angesprochen, wir bauen noch einen Sender, erst mal als Protoyp. Es wird eine 2.4 GHz-Anlage sein, 8 evtl. 16 Kanäle, speziell für Schiffs-Modelle mit konventioneller Ruder-Anlage und Schottel-Steuerung. Damit kann ein Sender für alle Anwendungen dienen. Die Technik sieht eine Umstellung der verschiedenen Moden OHNE Oeffnen des Senders und ohne Umstecken von Kabeln vor. Modular, einfach und priffig! Selbstverständlich ist ein Modul zum Schalten von Sonder-Funktionen an Bord. Hier wollen wir noch nicht so viel verraten, da auch hier noch die Planung im Gange ist und Ideen entwickelt und wieder verworfen werden. Entwicklung, wie es im Buche steht. Parallel dazu sind noch viele rechtliche Aspekte (Vorschriften & Normen) zu berücksichtigen. Hier folgen Bilder, wenn der erste Prototyp in die Test-Phase geht. Wunsch-Termin Fertigstellung Frühjar 2012.

 

 

 

Alle Komponenten der H&H-Produkte sollen in der heute vorhandenen Qualität gebaut werden. Wir dürfen weder die bekannte Armbrust, noch das CH-Wappen auf unsere Produkte bringen, fertigen aber in der sprichwörtlichen Schweizer-Qualität. Nicht umsonst wohnen wir schliesslich im "Knife Valley".

 

 

 

Schottel-Bauanleitung

Bei diesem Thema haben wir derart viele Anfragen. Aber rund 90% der Anfragen zielen auf fertige Schottel, inkl. Antriebs-Komponenten und Steuerung ab. Wenige Modellbauer wagen sich hier an den Selbstbau. Vor allem wenn die notwendigen und genauen Maschinen fehlen. Fertigung durch Freunde und Bekannte, ohne Kenntnisse der Materie, sind auch nicht der Weg zu einer perfekten Lösung.

 

Nachdem die Steuerung fertig und in Produktion ist, wird der Schottel-Bau zum zentralen Thema. Die Idee ist ein Baukasten-System mit Komponenten verschiedener Ausmasse, zusammenstellbar auf die eigenen Bedüfnisse. Aber auch hier ist mit dem Schottel nicht genüge getan, Antriebs-Komponenten müssen dazu. Und hier sind wir gefordert. Es wird ein System, welches das Anflanschen der Antriebs-Motoren in verschiedenen Einbau-Versionen zulässt. Hier ist der Taktgeber ganz klar der Platz unter dem Deck.

 

Viele Abklärungen haben uns gezeigt, dass eine Produktion bei Dritten nur für Teil-Elemente möglich sein wird, ansonsten die Preise nicht mehr attraktiv gestaltet werden können. Zudem hat sich gezeigt, dass bei Einbindung Dritter sehr vorsichtigt geplant werden muss, damit die Termine auch gehalten werden. Also planen wir wieder einen Serienbau.

 

Diese Entwicklung wird uns bis Ende 2011 beschäftigen, dann muss eine Lösung erarbeitet und die ersten Module verfügbar sein. Das ist schon fast ein Versprechen.

 

 

 

Azipod

Generell funktioniert die Lösung eigentlich, aber wie befürchtet, ist die Leistung nicht das "Gelbe vom Ei". Hier suchen wir noch einen Antriebs-Motor der klein und leistungsfähig ist. Einen Antriebs-Motor haben wir gefunden, welcher eigentlich passen könnte. Aber der Preis für den Motor kann nicht das Thema sein. Hier laufen noch weitere Abklärungen. Dieses Projekt ist ein Neben-Läufer, da im Moment wirklich nur studiert, probiert und verworfen werden kann. Andererseits könnte hier ein einfacher Antrieb geschaffen werden, welcher klein ist, Spass macht und viele Modelle damit erst realisiert werden können.

 

 

 

Umbau Web-Seite

Im Laufe des Winters wollen wir auch unsere Web-Seite noch umstellen und vor allem die Rubriken "wie geht es weiter" und "Impressionen Fertigung" zusammenlegen. Dies in der Form eines chronologischen Tage-Buches. Dies hat im Moment noch keine grosse Priorität, steht aber als Pendenz an. Und Anpassungen sind notwendig, damit auch die iApps-Fan's unterwegs "surfen" können! Und dann sind da noch viele Bilder un Bauberichte, die auch mal digital verewigt sein wollen.

 

 

 

Werft-Alltag

Wie in allen Werften laufen da noch kleine und grössere Projekte, welche wir nur stichwort-artig auflisten:

- Bau der DIVA von Aeronaut durch Ruth

- Bau der NARWALL von Sievers duch Ruth (ihr erstes Gross-Projekt)

- Erstellen der CNC-Schnittdaten (37 m1 Original Werft-Pläne sind schon digitalisiert) für unsere Wilhelmine (Baubeginn im November)

- Last für einen Ponton in Form eines grossen Schiffsdiesel (Bilder folgen dann noch)

- Ausbau von Maschinen in der Werkstatt (nach Lust und Laune, und/oder Bedarf)

- InterNet-Rechergen, in verschiedenen Sparten (Elektronik, Modellbau, Werften & Reeder)

- und viele kleine Hilfestellungen für Modellbauer aus der Umgebung.

 

 

Und da ist noch ein Winter-Projekt für die kleinen, aber künftigen, Kapitäne. Da wird noch nicht viel verraten!

 

 

Mit der neuen Rubrik "Tips & Tricks" werden, je nach Bedarf, kleine Einträge veröffentlicht!

 

Alle angepassten Seiten finden sich unter der Rubrik "History", im Sinne einen kleinen Wegweisers.